Leiharbeit

Es kann vorkommen, dass Sie nicht sofort einen unbefristeten Job finden, dass Sie den Job öfter wechseln möchten um Berufserfahrungen zu sammeln. Dann verrichten Sie vielleicht Leiharbeit.
Die Regeln der Leiharbeit unterscheiden sich in einer Reihe von Punkten von den Abkommen, die für Arbeitnehmer mit einem „gewöhnlichen“ Statut gelten.
Diese Situation ist vor allem auf die Anzahl der von der Leiharbeit betroffenen „Parteien“ zurückzuführen: das Leiharbeitsunternehmen (Interimagentur), der Leiharbeiter und der Benutzer.
Das Leiharbeitsunternehmen stellt einen Leiharbeiter ein und stellt ihn dann einem Benutzer zur Verfügung, der einen Teil der Arbeitgeberautorität über den Leiharbeiter übernimmt. Obschon das Leiharbeitsunternehmen der einzige Arbeitgeber des Leiharbeiters bleibt, gibt der Benutzer die praktischen Anleitungen für die zu leistende Arbeit und die einzuhaltende Arbeitszeit. Diese Dreiecksbeziehung  ist eine besondere Charakteristik der Leiharbeit.
Die strenge Regelung der Leiharbeit dient vorrangig dem Schutz des Leiharbeiters und des Stammpersonals des Benutzers.
Weitere Infos: