Bezahlter Bildungsurlaub

Congé éducation payé
Wenn Sie einer allgemeinen oder beruflichen Fortbildung folgen, haben Sie Anrecht auf eine bestimmte Anzahl von bezahlten Urlaubsstunden. Diese Anzahl entspricht der Anzahl Stunden einer anerkannten Weiterbildung. Es handelt sich um den bezahlten Bildungsurlaub.
Für die Periode 2016-2017 müssen Sie den Antrag vor dem 31. Oktober stellen.
Im Rahmen der 6. Staatsreform wurde diese Materie den Regionen zugewiesen. Wir erklären nachstehend den Inhalt der föderalen Gesetzgebung, die gültig bleibt solange eine Gemeinschaft diese nicht ändert.

Wer hat Anrecht auf den bezahlten Bildungsurlaub?

Alle Arbeitnehmer im Privatsektor, die mindestens zu 4/5 beschäftigt sind. Wenn Sie weniger als zu 4/5 beschäftigt sind, aber mit variablem Stundenplan, haben Sie Anrecht auf Bildungsurlaub proportional zu Ihrer Beschäftigung.
Arbeiten Sie teilzeitig (1/2 bis 4/5) mit festem Stundenplan haben Sie nur Anrecht auf Bildungsurlaub, um einer beruflichen Weiterbildung während Ihrer Arbeitszeit zu folgen.

Um wie viele Stunden bezahlten Bildungsurlaub handelt es sich?

Sie haben Anrecht auf eine begrenzte Anzahl Stunden pro Schuljahr (von September bis August). Für allgemeine und Sprachkurse sind es 80 Stunden. Für die anderen Weiterbildungen beträgt der Kredit 100, 120 oder 180 Stunden.

Und der Lohn?

Während dem bezahlten Bildungsurlaub erhalten Sie Ihren normalen Lohn vom Arbeitgeber, eventuell bis zu einer bestimmten Lohnhöchstgrenze. Der Arbeitgeber erhält eine Rückerstattung von der Öffentlichen Hand für die effektiv geleisteten Stunden.