Rechner brutto/netto

Calculateur Brut-net
Wenn man mit dem Arbeitgeber über den Lohn spricht, so hebt er immer die Zahl des Bruttolohnes hervor, d.h. den vollständigen Lohn vor Abzug der Steuern und der Sozialbeiträge.
Zur Berechnung des Nettolohnes, der effektiv auf Ihr Bankkonto eingezahlt wird, muss man aber die verschiedenen Beträge für die Steuer und für die soziale Sicherheit abziehen.  

Ein Arbeitnehmer ist nicht der andere 

Der Betrag des Steuervorabzuges, den Ihr Arbeitgeber von Ihrem Lohn abzieht, wird von den Instruktionen des Finanzministeriums festgelegt. Diese Abzugstabellen werden jährlich in Funktion Ihres Lohnes, Ihrer familiären Situation, usw. aktualisiert.
Auch die persönlichen Beiträge des Arbeitnehmers (und des Arbeitgebers) an die Soziale Sicherheit können in Funktion bestimmter Elemente variieren (Bonus Niedriglohn, Reduzierung für ältere Arbeitnehmer, usw.). 
So können zwei Arbeitnehmer mit dem gleichen Bruttolohn, aber in verschiedenen Situationen, einen unterschiedlichen Nettolohn erhalten.

Ist es wichtig den Bruttolohn zu kennen? 

Der Bruttolohn ist der Ausgangslohn zur Berechnung des Nettolohnes. Dieser Betrag legt die Kündigungsfristen und/oder die Vertragsbruchsentschädigung fest, sowie den garantierten Lohn, die Arbeitslosenentschädigungen, die Entschädigungen für Berufskankheiten und Arbeitsunfälle, den pfändbaren Teil des Lohnes, usw. Zusätzlich zum Bruttolohn zahlt der Arbeitgeber auch Arbeitgebersozialbeiträge an die soziale Sicherheit. 

Wie berechnet man den Nettolohn?

Die CSC stellt Ihnen eine Logistik für die brutto/netto-Berechnung Ihres Lohnes zur Verfügung. Dieser Rechner berücksichtigt Ihre familiäre Situation und wird den Vorgaben des FÖD Finanzen regelmäßig angepasst.  
Zugang zum brutto/netto-Rechner der CSC (in Französisch)