Mindestlohn

Salaire minimum

Weshalb besteht ein Mindestlohn? 

Der überberufliche Mindestlohn wird in den Kollektiven Arbeitsabkommen (KAA) des Landesrates der Arbeit (LRA) festgelegt und gilt für alle Berufssektoren in Belgien.
Der Mindestlohn in jedem Sektor wird durch die paritätischen Kommissionen jedes Berufssektors festgelegt. 
Der Betrag dieser verschiedenen Mindestlöhne befindet sich auf der Webseite des Föderalen Öffentlichen Dienstes für Beschäftigung, Arbeit und Sozialkonzertierung (in französischer Sprache).
Der LRA besteht aus Vertretern der Arbeitnehmer- und Arbeitgeberorganisationen. 
Der Mindestlohn ist Pflicht. Man darf in keinem Sektor und in keinem Unternehmen einen niedrigeren Lohn bezahlen.
Dagegen ist es wohl möglich, einen höheren Lohn zu zahlen. 
Der Mindestlohn bietet also dem Arbeitnehmer einen wichtigen Schutz.
 

Welches ist der Betrag des Mindestlohnes?

Mehrere KAA legen Abkommen über den Mindestlohn fest.
Ihr Alter ist ein wichtiger Faktor zur Festlegung des Betrages des Mindestlohnes.

Vollzeitbeschäftigte ab 21 Jahren (KAA Nr. 43)
 
Aktueller Mindestlohn (letzte Indexierung 12/2012 - gültig seit dem 1. April 2013)
 
Das KAA Nr. 43 legt das garantierte monatliche Einkommen für die Vollzeitbeschäftigten fest, die älter als 21 Jahre sind und keiner paritätischen Kommission unterstehen.
Infolge einer Entscheidung vom 28. März 2013 im Landesrat der Arbeit wird das Mindestalter von 21 Jahren ab dem 1. Januar 2015 auf 18 Jahre gesenkt. 
  • Ab 21 Jahren: 1.501,82 Euro brutto pro Monat.
  • Ab 21,5 Jahren mit 6 Monaten Dienst (Betriebszugehörigkeit) : 1.541,67 Euro brutto pro Monat.
  • Ab 22 Jahren mit 1 Jahr Dienst (Betriebszugehörigkeit): 1.559,38 Euro brutto pro Monat. 
Vollzeitbeschäftigte unter 21 Jahren (KAA Nr. 50)
 
Das KAA Nr. 50 legt das garantierte monatliche Einkommen für die Vollzeitbeschäftigten fest, die jünger als 21 Jahre sind und keiner paritätischen Kommission unterstehen. Diese Beträge entsprechen einem Prozentsatz dessen, was im KAA Nr. 43 für die Arbeitnehmer über 21 Jahren festgelegt wurde.
Infolge der Entscheidung vom 28. März 2013 im Landesrat der Arbeit werden diese Beträge in 2013 und 2014 überprüft und in 2015 wird diese Lohnreduzierung aufgehoben.

Mindestlohn für Arbeitnehmer unter 18 Jahren: 
  • Ab 17 Jahren: 76 % - 1.141,38 Euro brutto pro Monat 
  • 16 Jahre oder weniger : 70 %   - 1.051,27 Euro brutto pro Monat 
Mindestlohn für die Arbeitnehmer über 18 Jahre (gültig ab 1. April 2013):
  • Ab 18 Jahre: 88 % - 1.321,61 Euro brutto pro Monat
  • Ab 19 Jahre: 92 % - 1.381,67 Euro brutto pro Monat
  • Ab 20 Jahre: 96 % - 1.441,75 Euro brutto pro Monat 
Mindestlohn für die Arbeitnehmer über 18 Jahre (gültig ab 1. April 2014):
  • Ab 18 Jahre: 94 % - 1.411,71 Euro brutto pro Monat 
  • Ab 19 Jahre: 96 % - 1.441,75 Euro brutto pro Monat 
  • Ab 20 Jahre: 98 % - 1.471,78 Euro brutto pro Monat