Nationalstreik

Was ist mit meinem Lohn für den Streiktag?  

Wenn Sie sich dazu entschließen zu streiken, haben Sie kein Anrecht auf Ihren Lohn für den Streiktag (das gilt auch, wenn Sie an einer Kundgebung teilnehmen). Ihre sozialen Rechte bleiben Ihnen aber erhalten. Zum Beispiel wird dieser Streiktag bei der Berechnung Ihrer Pension berücksichtigt. Als CSC-Mitglied haben Sie Anspruch auf eine Streikentschädigung. Um diese zu erhalten, kontaktieren Sie Ihre CSC Berufszentrale. 

Was ist eine Streikkarte? 

Wenn Sie streiken erhalten Sie eine Streikkarte, die Sie nach dem Streik bei Ihrer CSC Berufszentrale abgeben. Sie können diese Karte bei einem CSC-Angestellten oder bei einem CSC Delegierten oder Militanten in Ihrem Unternehmen erhalten.  

Wie hoch ist die Streikentschädigung? 

Außer in Ausnahmefällen beträgt die Streikentschädigung für einen Vollzeitbeschäftigten, der seit mindestens sechs Monaten Mitglied der CSC ist, 30 Euro. Wenn Sie erst seit 3 Monaten der CSC angeschlossen sind, erhalten Sie eine Entschädigung von 15 Euro und bei einer Mitgliedschaft von einem Monat erhalten Sie 7,50 Euro.   
Um diese Streikentschädigung zu erhalten, kontaktieren Sie Ihre CSC Berufszentrale. 

Ich arbeite in einem Unternehmen ohne Gewerkschaft. Kann ich da streiken?   

Die Gewerkschaften haben eine Streikankündigung für einen nationalen Streik am 13. Februar hinterlegt. Sie haben daher das Recht, an diesem Tag zu streiken, auch wenn die CSC nicht in Ihrem Unternehmen vertreten ist. Vergessen Sie nicht, Ihren Arbeitgeber darüber zu informieren und Ihre CSC Berufszentrale zu kontaktieren, um Ihre Streikentschädigung zu erhalten, denn für diesen Tag erhalten Sie keinen Lohn.  

Was tun als Leiharbeiter, wenn in dem Unternehmen gestreikt wird?   

Das Gesetz verbietet dem vom Streik betroffenen Arbeitgeber, Leiharbeiter zu beschäftigen. Im Streikfall muss der Arbeitgeber die Interimagentur verständigen, die dann ihre Leiharbeiter zurückzieht. Das Unternehmen darf auch keine anderen Leiharbeiter beschäftigen. Wir stellen fest, dass das LFA für die Streiktage keine Arbeitslosenentschädigungen garantiert. Wenn dies bei Ihnen der Fall ist und Sie der CSC angeschlossen sind, beantragen Sie Ihre Streikentschädigung bei Ihrer CSC Berufszentrale.   
Als Leiharbeiter haben auch Sie das Recht zu streiken (insofern andere Arbeitnehmer dies ebenfalls tun, denn ein Streik ist immer kollektiv). Denken Sie daran, Ihre Interimagentur darüber zu informieren, um eine ungerechtfertigte Abwesenheit zu vermeiden und kontaktieren Sie Ihre CSC Berufszentrale, um Ihre Streikentschädigung zu beantragen, denn für den Streiktag erhalten Sie keinen Lohn.  

Ich bin nicht Mitglied der CSC aber ich möchte streiken. Geht das?  

Sie haben natürlich das Recht zu streiken, aber Sie erhalten keine Streikentschädigung. 

Ich möchte nicht streiken und am 13. Februar arbeiten. Wie ist das mit meinem Recht auf Arbeit?  

Als Gewerkschaft fordern wir Sie auf, solidarisch zu sein, um Druck auf die Arbeitgeber und die Regierung auszuüben, damit alle Arbeitnehmer vom Ergebnis des Streiks profitieren können. Die am Eingang des Unternehmens oder der Industriezone aufgestellten Streikposten haben die Aufgabe, Ihnen die Forderungen der Gewerkschaften zu erklären sowie die Bedeutung  des gemeinsamen Handelns, damit unsere Forderungen Gehör finden und jeder davon profitieren kann.