Baufach: neue Kündigungsfristen

Helme
Für die Bauarbeiter gelten ab dem 1. Januar 2018 neue Kündigungsfristen!
Das Gesetz vom 26. Dezember 2013 über das Einheitsstatut Arbeiter/Angestellte reformierte die Kündigungsfristen in praktisch allen Sektoren. Allerdings sah dieses Gesetz eine unbefristete Ausnahme vor für die Entlassung der auf Baustellen beschäftigten Bauarbeiter. Diese hatten viel kürzere Kündigungsfristen als andere Arbeitnehmer.
Die CSC Bau-Industrie & Energie (CSCBIE) hat diese Diskriminierung angeprangert. Robby De Ridder, Bauarbeiter und Mitglied sowie Militant der CSCBIE, reichte mit unserer Unterstützung eine Beschwerde beim Verfassungsgerichtshof gegen diese diskriminierende Bestimmung des Gesetzes über das Einheitsstatut ein.
Der Verfassungsgerichtshof gibt uns Recht und betrachtet die verkürzten Kündigungsfristen der Bauarbeiter effektiv als Diskriminierung!
Dank der Entschlossenheit und der Beschwerde der CSCBIE erhalten nun knapp 100.000 Bauarbeiter ab dem 1. Januar 2018 bessere Kündigungsfristen.
Einige Beispiele für die Entwicklung der Kündigungsfristen ab dem 1. Januar 2018
Vertragsbeginn
Datum der Entlassung
Vorige Kündigungsfrist
Neue Kündigungsfrist
1. Januar 2015
1. Februar 2018
5 Wochen
13 Wochen
1. Januar 2010
1. Februar 2019
6 Wochen
22 Wochen
1. Januar 2005
1. Februar 2020
12 Wochen
25 Wochen
Neben den neuen Kündigungsfristen erhalten die entlassenen Bauarbeiter ebenfalls ab dem 1. Januar 2018 die Ausgleichsentschädigung für die Entlassung. Diese vom Landesamt für Arbeitsbeschaffung gezahlte Entschädigung fügt sich der vom Arbeitgeber mitgeteilten Kündigungsfrist hinzu.
Um Ihnen die Möglichkeit zu bieten, die Dauer der Kündigungsfrist sowie die Ausgleichsentschädigung zu berechnen, entwickelte die CSCBIE ein Rechenmodul, das Ihnen auf der Webseite www.csc-en-ligne.be/csc-en-ligne/modules-de-calcul/non-affilie-delais-preavis.html zur Verfügung steht.
Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte Ihr CSC-Dienstleistungszentrum oder das Sekretariat der CSCBIE in Ihrer Nähe.